Diese Karte zeigt, woher der Fisch auf den Tisch kommt

Wissenschaftler des Thünen-Instituts in Bremerhaven und Rostock haben eine interaktive Karte veröffentlicht. Der Thünen-Atlas zeigt, wo in Nord- und Ostsee beliebte Speisefische gefischt werden.

Frei im Internet verfügbar

Die Daten zur Anlandung von Hering, Flunder, Kabeljau/Dorsch, Makrele, Krabbe, Rotbarsch, Scholle, Schwarzer Heilbutt, Seelachs, Seezunge und Sprotte zeigen, wie veränderlich die Fänge in verschiedenen Gebieten und zu verschiedenen Jahreszeiten sind. Die digitalen Karten zur Meeresnutzung sind ab sofort im Internet frei abrufbar. (dpa)

Warum die Daten für die Forscher so wichtig sind, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.