Die Stiftung Hafenbiene geht in Bremerhaven an den Start

Die neue Stiftung Hafenbiene setzt sich dafür ein, dass mehr Bienen und andere Insekten durch Bremerhaven schwirren. Sie will möglichst viele Menschen für mehr Natur in der Stadt begeistern.

Imker verkauft Stadthonig

Dahinter steht Andreas Bredehorn. Der Geestemünder ist als Stadtimker mit seinem Seestadthonig bekannt geworden. Mit der Stiftung möchten er und seine Unterstützer vor allem die Bildungsarbeit auf breitere Beine stellen.

Eines Tages Imker-Ausbildungen

Idee ist, verschiedene Kurse anzubieten. Naturinteressierte können zum Beispiel lernen, wie sie ein Insektenhotel bauen. Bredehorn möchte auch mit Kitas und Schulen zusammenarbeiten. Es soll Lehrbienenvölker geben und eines Tages sogar Imker-Ausbildungen. Mit Spenden lässt sich die Stiftung unterstützen. Außerdem bietet die Stiftung Patenschaften für Bienenvölker an.

Welche Ideen es für eine feste Anlaufstation für die Stiftung Honigbiene gibt, ist Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG zu lesen.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.