Drangstedt: Autofahrer rammt Kleinlaster – Gurte verhindern Schlimmeres

Ein Autofahrer (Jahrgang 1950) aus Bad Zwischenahn ist am Freitagnachmittag in Drangstedt gegen einen geparkten Kleinlaster gefahren. Laut Polizei waren vier Kinder im Alter um die neun Jahre im Wagen. Alle Kinder und der Fahrer wurden leicht verletzt, weil die Gurte Schlimmeres verhinderten.

Kleinlaster gerammt

Der Fahrer war mit seinem Auto gegen 14.50 Uhr auf der Elmloher Straße in Richtung Drangstedt unterwegs. Kurz hinter dem Ortsschild rammte er aus noch ungeklärter Ursache einen vorschriftsmäßig an der rechten Seite der Straße abgestellten Kleinlaster. Das Auto geriet dabei teilweise unter das gerammte Fahrzeug.

Gurte können Leben retten

Die vier Kinder im Auto saßen auf Kindersitzen und waren angeschnallt. Auch der Autofahrer trug vorschriftsmäßig seinen Gurt. Dadurch wurden die fünf Unfallopfer nur leicht verletzt. Ohne Gut wäre der Unfall laut Polizei schlimmer ausgegangen. Das Auto musste abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 20.000 Euro. Die Straße wurde für rund eineinhalb Stunden gesperrt.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.