Dudelsackspieler rocken die Bremerhavener Stadthalle

Die Männer im Kilt können auch rockig: Rod Stewarts Hit „Sailing“ wird bei der Scottish Music Parade ebenso zu hören sein, wie „Belfast Child“ von den Simple Minds. Aber ganz klar – traditionelles Dudelsackspiel kommt bei dem schottischen Abend am Donnerstag, 2. Mai 2019, 20 Uhr, in der Bremerhavener Stadthalle ebenfalls nicht zu kurz.

Musiker, Sänger und Tänzer dabei

„Keltischer Zauber und schottische Lebensfreude – direkt aus Edinburgh“, so überschreibt der Veranstalter die Scottish Music Parade. Berechtigterweise, denn Dudelsackspieler, Trommler, Musiker, Sänger und Tänzer, stammen aus dem schottischen Edinburgh. Und alle wollen das Publikum einen Abend lang mit auf eine Reise durch Schottland mitnehmen – und das möglichst abwechslungsreich und mitreißend.

Gewinner internationaler Wettbewerbe

Die mitwirkenden Künstler sind in ihrer Heimat gefragt, die meisten der Teilnehmer sind beim weltberühmten Edinburgh Military Tattoo, dem größten Musikfestival Schottlands, mit von der Partie. So zählen zu den Dudelsackspielern und Trommlern viele Gewinner internationaler Wettbewerbe.

Was die Schotten konkret auf die Bühne der Stadthalle bringen, lest Ihr am Sonntag, 7. April 2019, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.