Michael Mai steht vor einem schweren Debüt als Eisbären-Trainer

Michael Mai ist der dritte Trainer der Eisbären Bremerhaven in dieser Saison. Für den neuen Headcoach kommt es zum Start gleich knüppeldick. Der Tabellenletzte der Basketball-Bundesliga (BBL) muss am Sonntag beim deutschen Meister Bayern München antreten.

Eisbären droht die 16. Niederlage in Folge

Da ist die nächste Niederlage vorbestimmt. Es wäre die 16. in Folge für die Bremerhavener. Die ersten vier gehen auf das Konto von Arne Woltmann, der danach entlassen wurde. Elf hat Dan Panaggio zu verantworten. Der Amerikaner ist nach der Pleitenserie zurückgetreten. Jetzt darf es Mai versuchen.

Vom Assistenztrainer zum Chef

Mai verfügt als Cheftrainer bislang nur über Zweitliga-Erfahrung. In der vergangenen Saison war der 44-jährige Amerikaner „Trainer des Jahres“ in der Pro A. Im November 2018 wurde er nach einem schwachen Saisonstart von den PS Lions Karlsruhe entlassen. Es folgte der Wechsel nach Bremerhaven. Dort heuerte Mai zunächst als Panaggios Assistenztrainer an – jetzt ist Mai selbst der Chef.

Was der Bremerhavener Basketball-Profi Maurice Pluskota über Michael Mais Rettungsmission bei den Eisbären sagt, lest Ihr am Samstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Dietmar Rose

Dietmar Rose

zeige alle Beiträge

Dietmar Rose ist Sportredakteur bei der Nordsee-Zeitung mit den Schwerpunkten Fußball, Basketball und Tennis. Der gebürtige Münsteraner kam 1997 nach seinem Studium nach Bremerhaven.