Eiserne Hochzeit in Bremerhaven: „Drei Jahre sind wir nur spazieren gegangen“

Hugo und Nelli Kugel aus Bremerhaven feiern am Dienstag ihre eiserne Hochzeit. Die beiden kamen als Spätaussiedler nach Deutschland.

Sänger im russischen Kuschwa

Es war Juni 1950, als sie sich ineinander verliebten: Der 18-jährige Hugo Kugel stand als Sänger auf der Bühne eines Tanzlokals im russischen Kuschwa und erblickte die 20-jährige Nelli Lütz. „Ich habe Tanzen geliebt!“, schwärmt sie, „aber ich war kein begeisterter Tänzer“, gibt er zu. Dennoch führte der gebürtige Ukrainer die hübsche Unbekannte nach seinem Auftritt auf die Tanzfläche.

Hochzeit in Russland

„Drei Jahre sind wir nur spazieren gegangen“, beschreibt Hugo Kugel die lange Phase vor der Hochzeit, doch schließlich machte er Nägel mit Köpfen und fragte seine Nelli: „Willst du mich heiraten oder liebst du mich nicht?“ – er bekam die richtige Antwort und so heiratete das Paar am 7. August 1953 standesamtlich.

Seit 1994 in Deutschland

Nachdem das Ehepaar drei Kinder bekommen hatte, zog die Familie zunächst nach Pawlodar im heutigen Kasachstan um. Dort wuchsen ihre Kinder auf und ihre vier Enkel wurden geboren. 1994 ging die ganze Familie nach Deutschland. Sie begannen ein neues Leben in Bremerhaven. (lml)

Nelli Kugel zeigt das Hochzeitsfoto von ihr und ihrem Hugo.
Nelli Kugel zeigt das Hochzeitsfoto von ihr und ihrem Hugo. Foto: Hartmann