Eltern dürfen aufatmen: Mehr Kita-Plätze in Bremerhaven

Die Stadt Bremerhaven verbessert ihre Kinderbetreuung. „Wir werden zum 1. August deutlich mehr Plätze für Drei- bis Sechsjährige anbieten“, kündigt Robert Reichstein vom Jugendamt an. Und das ist nicht alles.

Neue Kita wird eröffnet

Die Stadt schafft bis zum Sommer durch Neu- und Umbauten 200 Plätze für Kinder zwischen drei und sechs Jahren. Dazu kommen 80 neue Krippen-Plätze für Kinder unter drei Jahren. Außerdem werden 160 Hortplätze aus den Kitas in Schulen verlegt, um Platz für dauerhafte Kita-Plätze zu schaffen. Im nächsten Jahr wird zudem eine neue Kita mit 140 Plätzen eröffnen. Ende 2020 soll eine neue Krippe mit 40 Plätzen in Betrieb gehen.

Betreuungsquote von 97 Prozent

Zum Ende diesen Jahres will die Stadt auf eine Betreuungsquote von 97 Prozent bei den Kita-Kindern kommen. Schwieriger ist die Situation bei den Krippen: Dort gibt es rein rechnerisch nur Platz für jedes vierte Kind unter drei Jahren.

Wo die neuen Krippen- und Kita-Plätze entstehen und wie die Stadt genügend Personal für die neuen Gruppen finden will, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.