Ertrunkener Segler aus Bremerhaven auf Fehmarn angespült

Auf der Insel Fehmarn ist der Leichnam eines seit vergangenen Dienstag vermissten Bremerhavener Seglers angespült worden. Ein Angler habe die Leiche am Sonntag gefunden, teilte die Wasserschutzpolizei von Mecklenburg-Vorpommern mit.

In Heiligenhafen gestartet

Mittlerweile sei man sicher, dass es sich um einen Mann aus Bremerhaven handelt, der über Bord seines Segelboots gegangen war, so die Wasserschutzpolizei. Mit seiner Frau war er in Heiligenhafen gestartet und wollte zu einem Hafen bei Stralsund.

Ohne Schwimmweste über Bord

Etwa 22 Kilometer nordwestlich von Rostock im Seegebiet Kadetrinne ist der Mann in Segelbekleidung, aber ohne Schwimmweste, plötzlich über Bord gegangen. Die Frau alarmierte die Retter. Acht Schiffe und ein Flugzeug suchten mehrere Stunden erfolglos nach dem Mann. (dpa)