Ex-Zigarettenautomat liefert Kunst im Miniaturformat

Kunst kaufen? Dafür steht normalerweise ein Besuch in einer Galerie, einem Atelier oder sogar in einem Auktionshaus an. Wer es ein paar Nummern kleiner mag, kann jetzt ganz einfach an künstlerische Werke gelangen: In der Alten Bürger 218 in Bremerhaven hängt neuerdings ein Kunstautomat. „Art in the Box“ steht auf dem bemalten Kasten mit den sechs Schächten, die einst Zigaretten beherbergten. Wer ihn mit vier Euro füttert, erhält ein kleines Kunstwerk „to go“.

Margitta Sündermann, selbst der Kunst verschrieben, hat den Automaten quasi nach Bremerhaven geholt. „Ich habe auf Facebook den Kunstautomaten gesehen“, berichtet sie über den vielfach geteilten Post. Hinter dem steckt Lars Kaiser aus Potsdam. Er lässt die Kunstautomaten in immer mehr Städten aufstellen.

Automat kann bis zur Haussanierung bleiben

Sündermann war begeistert und steckte mit ihrem Enthusiasmus in Sachen Kunstautomat auch Robert Worden, künstlerischer Leiter der Werkstatt 212, und Quartiersmeister Jens Rillke an. Kurz nach Kontaktaufnahme mit Kaisers Agentur Kunsttick, die ihren Sitz in Potsdam hat, hing der bunte Kasten an einem Gebäude in der Alten Bürger. „Das Haus gehört der Stäwog“, sagt Rillke, der sich über die Neuerrungenschaft für das Quartier freut. Die Städtische Wohnungsgesellschaft habe sofort zugestimmt, dass der Automat dort aufgehängt werden kann. „Allerdings nur vorerst, bis zur Sanierung des Gebäudes“, schränkt Rillke ein. Danach müsse ein neuer Standort gesucht werden.