Expertenkommission will zu „Problemimmobilien“ in Bremerhaven tagen

Weder die Feuerwehr Bremerhaven noch die Verantwortlichen im Bauordnungsamt können durch Zahlen belegen, dass die Brände in leerstehenden Häusern in Bremerhaven zugenommen haben. Auch wenn momentan dieser Eindruck herrscht. 

Brände bergen große Gefahr

Trotzdem soll die Expertenkommission „Problemimmobilien“ erneut in Bremerhaven tagen. Denn die Brände in leerstehenden Häusern bergen große Gefahren. Das Feuer kann auf nebenstehende Häuser übergreifen oder es könnten sich Personen im Haus aufhalten.

Über 100 Problemimmobilien im Blick

Das Bauordnungsamt ist derzeit mit über 100 Problemimmobilien vollkommen ausgelastet. Das Bürger- und Ordnungsamt hat diese Häuser ebenfalls im Blick, ist jedoch genauso ausgelastet.

Welche Lösung zur Überwachung der Problemimmobilien im Raum steht, lest ihr am Montag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.