Feuer in Bremerhavener Mehrfamilienhaus: Essen brennt auf Herd an

Die Feuerwehr Bremerhaven ist in der Nacht zu Sonntag zu einem Küchenbrand in einem Mehrfamilienhaus ausgerückt. 

Nächtliches Feuer in Bremerhaven

Um kurz nach Mitternacht alarmierte eine Bewohnerin eines Dreifamilienhauses in der Langener Landstraße über den Notruf die Feuerwehr, da es eine Rauchentwicklung im Erdgeschoss gäbe. Als die Einsatzkräfte wenige Minuten später eintrafen, hatten sowohl die Mieterin der Wohnung als auch eine weitere Hausbewohnerin aus dem Obergeschoss bereits das Haus verlassen.

Keine Verletzten

Die Feuerwehr löschte den Brand in der Küche und belüftete das Treppenhaus sowie die Wohnung mit einem Überdruckventilator. Die Mieterin, in deren Wohnung es brannte, wurde von einer Notärztin und dem Rettungsdienst versorgt, konnte aber anschließend wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Essen angebrannt

Nach Angaben der Polizei Bremerhaven hatte die Mieterin Essen auf dem Herd zubereiten wollen und sich währenddessen in ein benachbartes Zimmer begeben. So kam es, dass die Speisen anbrannten und der Rauch ins Treppenhaus zog.

Polizei ermittelt

Neben den Einsatzkräften der Berufsfeuerwehr Bremerhaven waren auch Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Weddewarden ausgerückt. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden, die Polizei ermittelt.