Fischereihafen: Yacht knallt ungebremst in Autos

Im Fischereihafen in Bremerhaven kam es am Mittwochmorgen zu einem außergewöhnlichen Unfall: Ein Lieferwagen mit Bootsanhänger hat auf der Straße am Lunedeich seine Fracht verloren. Die über drei Tonnen schwere Yacht rauschte ungebremst nicht nur in parkende Autos. 

Gerade aus der Werft

Gegen 10.30 Uhr wollte der Fahrer (64)  seine gerade aus der Werft geholte Yacht in die Marina bringen, als das Unglück seinen Lauf nahm.

Ungebremst in Autos

Während der Fahrt löste sich die am Fahrzeug ansteckbare Anhängerkupplung aus der Halterung. Die Verbindung zum Bootsanhänger riss ab. Ungebremst und führerlos schleuderte die Yacht auf dem Anhänger in zwei abgestellte Fahrzeuge vor einer Fischproduktionshalle.

Fischproduktion ausgefallen

Die Wagen wurden dabei schwer beschädigt. Auch das Gebäude und ein Stromverteilerkasten wurden in Mitleidenschaft gezogen. Der Strom musste vorübergehend abgeschaltet werden und die Fischproduktion fiel in einigen Bereichen kurz aus.

Hoher Schaden

Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Lieferwagen maximal 2,5 Tonnen ziehen durfte. Die Yacht wog mit dem Trailer jedoch über 3,7 Tonnen. Die Anhängelast wurde somit erheblich überschritten. Insgesamt beträgt die Schadenshöhe rund 50.000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.