Gartenbauamt Bremerhaven bittet Anwohner um Hilfe beim Bewässern

Die langanhaltende Trockenheit belastet die Bäume in Bremerhaven. Das Gartenbauamt ist mit der Feuerwehr im Dauereinsatz zur Bewässerung der Bäume. Doch jetzt müssen auch die Anwohner ran.

„Gießen ist jetzt besonders wichtig“

Das Gartenbauamt bittet deshalb die Bremerhavener, die Bäume in der eigenen Straße zu bewässern. „Schäden aus der Trockenheit zeigen sich teilweise erst im nächsten Sommer. Daher ist das Gießen jetzt besonders wichtig“, erklärt Stadtrat Maurice Müller (Grüne).

Junger Baum verträgt 150 Liter

Die anhaltende Trockenheit gefährdet vor allem jüngere Bäume an Straßen und auf Gehwegen. Ein junger Baum kann bis zu 150 Liter Wasser vertragen, also etwa 15 Putzeimer oder Gießkannen.

Vorsichtig an stark befahrenen Straßen

Am besten ist es einmal in der Woche ausgiebiger zu gießen. Das tägliche Bewässern in kleinen Mengen hilft den Bäumen dagegen kaum. Wichtigster Grundsatz beim Gießen: Auf dem Bürgersteig bleiben, keine Passanten gefährden und vorsichtig an stark befahrenen Straßen sein.