Geestemünde: 65-jähriger Autofahrer fällt Laternenmast

Ein 65-jähriger Autofahrer hat am Sonntag mit seinem Wagen einen Laternenmast in Geestemünde gefällt. Die Grimsbystraße musste für die Reinigung stadteinwärts gesperrt werden.

Limousine drückt Laternenmast auf die Fahrbahn

Der 65-Jährige hatte den Laternenmast in der Grimsbystraße rund 200 Meter hinter der Unterführung Stresemannstraße gerammt. Eine Polizeistreife entdeckte den umgeknickten Mast gegen 17.15 Uhr. Als sie die Stelle erreichten, fanden sie eine Limousine vor, die den Mast zu Boden gedrückt hatte. Der Fahrer gab an, kurz unaufmerksam gewesen und nach rechts von der Fahrbahn abgekommen zu sein.

Mehr Blaulicht-News lest ihr hier.

Grimsbystraße wird kurzzeitig stadteinwärts gesperrt

Er hatte nach eigenen Angaben noch versucht zu bremsen, aber sei schließlich doch mit dem Mast kollidiert. Sein Auto musste abgeschleppt werden. Zur Reinigung der Fahrbahn wurde die Straße stadteinwärts kurzzeitig gesperrt. Die SWB sicherte den defekten Laternenmast und setzte mehrere Beleuchtungen, die durch den Aufprall ebenfalls ausgefallen waren, wieder in Betrieb.