Abriss in Geestemünde: Fahrbahn über die Festtage wieder frei

Die Abrissbagger leisten ganze Arbeit an der Georgstraße in Bremerhaven-Geestemünde. Seit bald drei Jahren ist hier ein großes Mehrfamilienhaus nach einem Feuer im Dach vergammelt. Die Stadt will dort nun eine Polizeiwache bauen.

Sperrung wird aufgehoben

Über die Festtage und den Jahreswechsel ruhen die Arbeiten. Deshalb soll die halbseitige Sperrung der Georgstraße aufgehoben werden. Seit zwei Wochen staute sich hier wegen der Abrissarbeiten der Verkehr. Anfang 2019 geht der Abriss weiter. Außer der Brandruine wird auch das Nachbarhaus abgetragen. Ein früheres Bahnwärterhaus daneben ist bereits abgerissen.

Polizeirevier geplant

Die Stadt möchte an der Georgstraße ab 2020 das Geestemünder Polizeirevier, Läden und Wohnungen neu bauen und einen ansprechenden Eingang zum künftigen Werft-Quartier schaffen. Das soll an der Riedemannstraße auf dem ehemaligen SSW-Gelände entstehen.

Thorsten Brockmann

Thorsten Brockmann

zeige alle Beiträge

Thorsten Brockmann ist in Bremerhaven seit seiner Geburt zuhause. In der Bremerhaven-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG arbeitet er seit 1989, zu seinen Themenschwerpunkten gehören die Kreuzfahrtbranche, Wirtschaftsthemen und die Polizeiberichterstattung.