Grimsbystraße: Eine Spur weniger wegen Reparaturarbeiten

Ärgernis für Pendler: Der Autobahnzubringer „Zentrum“ ist wegen Reparaturarbeiten derzeit nur eingeschränkt befahrbar. Auf einem Abschnitt von rund 200 Metern sind nur zwei der drei Spuren frei. Das Problem besteht schon seit einigen Wochen. 

Warten auf Ersatzteil

Wie die Stadt mitteilt, wartet das Unternehmen Siemens, das die Verkehrslenkung dort errichtet hat, auf ein Ersatzteil. Der Haken: Da sich der Zulieferbetrieb in Neuseeland befindet, kann es laut Stadt bis zu drei Monate bis zur Ankunft der Lieferung dauern.

Nur ein Spur in jede Richtung

Bis die Reparatur erledigt ist, stehen in der sogenannten „Rush Hour“, dem morgendlichen und abendlichen Pendlerverkehr, nur jeweils eine Spur in beide Richtungen zur Verfügung. Bei normaler Funktionsweise wird je nach Bedarf die dritte Fahrbahn entweder für den hereinfahrenden oder herausfahrenden Verkehr freigeschaltet.

Jens Gehrke

Jens Gehrke

zeige alle Beiträge

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.