Grünkohl-Tour: Diese Dinge gehören auf jeden Fall dazu

Es ist Grünkohl-Saison. Vielleicht der einzige Lichtblick am Horizont in Bremerhaven und im Cuxland. Denn Grünkohl-Saison bedeutet Grünkohl-Touren, und die beleben Leib und Seele. 

Das wichtigste ist geblieben

Die Grünkohl-Touren haben eine lange Tradition. Seit etwa 200 Jahren pilgern die Menschen aus dem Norden zum Gasthof ihres Vertrauens, um Grünkohl mit Kassler und Pinkel zu essen. Der 1859 gegründete Oldenburger Turnerbund gilt als Wegbereiter dieser Tradition. Seither hat sich einiges geändert. Aber das wichtigste ist geblieben: Am Ende der Tour wartet der Grünkohl.

Was eine anständige Grünkohl-Tour ausmacht, lest Ihr in unserem „A bis Z der Grünkohl-Tour“ auf norderlesen.de und am Mittwoch in der NORDSEE-ZEITUNG.

Martin Rost

Martin Rost

zeige alle Beiträge

Martin Rost studierte Redaktionelles Gestalten an der Kunsthochschule in Kassel und arbeitete als Autor und Gestalter an künstlerischen Publikationen mit typografischem, fotografischem und literarischem Schwerpunkt. Er lebt in Cuxhaven und volontiert bei der Nordsee-Zeitung.