Bremerhaven: Hafensenator hält am Offshore-Terminal fest

Trotz des Gerichtsurteils hält Hafensenator Martin Günthner (SPD) am Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) fest.

Hafensenator will Mängel beheben

Das Gericht hatte zwar die Baugenehmigung wegen etlicher Fehler als rechtswidrig eingeschätzt und den Bau untersagt, aber die Mängel können in einem ergänzenden Verfahren behoben werden. Das will seine Behörde nun in Angriff nehmen.

Nicht nur Fehler

Hafensenator Günthner betonte, dass das Gericht nicht nur Fehler gesehen habe. Es habe die Gründe für den Bau des Hafens als vernünftig anerkannt, und es habe den Standort als beste Alternative bestätigt.

Bremerhaven soll profitieren

Günthner setzt weiter darauf, dass die Offshore-Windkraft bei der Energiewende eine große Rolle spielen werde und Bremerhaven davon profitieren solle.

Was die anderen Parteien und die Naturschützer zum Gerichtsurteil sagen, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.