Hamburger SPD bringt Offshore-Terminal ins Spiel

Einen Offshore-Windkraft-Terminal an der Elbe hat der hafenpolitische Sprecher der Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion, Joachim Seeler, ins Spiel gebracht. „Wenn Bremen nicht mehr will, dann bieten wir eben die Flächen an“, sagte Seeler.

42 Hektar Gewerbefläche

Als Standort käme das Hafenentwicklungsgebiet Steinwerder-Süd infrage. Dort sollen in den kommenden zwei bis drei Jahren 42 Hektar Gewerbefläche hergerichtet werden.

Pläne für OTB zurückgestellt

Im Land Bremen will die künftige rot-grün-rote Landesregierung den geplanten Offshore-Terminal Bremerhaven (OTB) zunächst nicht weiter verfolgen. Eine endgültige Entscheidung soll nach einem Gerichtsurteil über die Rechtmäßigkeit des Genehmigungsverfahrens fallen.

Mehr zu dem Thema lest ihr im am Donnerstag in der Nordsee-Zeitung.