Hundebesitzer aufgepasst: Vierbeiner müssen wieder an die Leine

Ab Montag, 1. April, müssen Hunde wegen der Brut- und Setzzeit in Niedersachsen an die Leine. Die Hunde dürfen im Wald un auf Feldwegen nicht mehr frei herumlaufen. Im Land Bremen gilt die Anleinpflicht bereits seit dem 15. März. 

Schutz für Vögel

Mit diesem Gesetz soll verhindert werden, dass Hunde am Boden brütende Vögel und Jungwild aufgescheucht wird. Jagd-, Rettungs-, Hüte-, Blinden- und Polizeihunde sind während eines Einsatzes vom Leinenzwang ausgenommen.

Bußgeld droht

Wer gegen die Leinenpflicht verstößt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einem Bußgeld rechnen. Der Rahmen für das Bußgeld ist weit gesteckt – von 5 bis 5000 Euro. Je nach Schwere des Verstoßes.

Leinenpflicht in Parks

In Bremen hat die Brut- und Setzzeit bereits am 15. März begonnen. Das Feldordnungsgesetz gilt bis zum 15. Juli. Wer gegen die Anleinpflicht verstößt, muss 50 Euro bezahlen, wie Sandy Bradtke aus dem Bremer Innenressort sagte. Für die Kontrolle ist der Ordnungsdienst zuständig. In den öffentlichen Parks der Hansestadt müssen Hunde generell an die Leine.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.