Jugendliche wollen Zigarettenautomaten in Lehe sprengen

Drei Jugendliche haben in der Nacht zu Donnerstag versucht, einen Zigarettenautomaten in Bremerhaven-Lehe aufzusprengen. Laut Polizei wurde das Trio festgenommen.

Polen-Böller explodiert

Kurz nach 1 Uhr wurden Anwohner in der Ratiborer Straße in Schierholz durch einen lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. An der Ecke Beuthener Straße hatten drei Jugendliche im Alter von 15 bis 20 Jahren einen sogenannten Polen-Böller im Ausgabeschacht eines Zigarettenautomaten gezündet, so die Polizei.

Täter flüchten

Der Automat wurde dabei schwer beschädigt, hielt dem Aufbruchsversuch jedoch stand. Die Jugendlichen flüchteten daraufhin in Richtung Spadener Straße. Die alarmierte Polizei nahm mit einer guten Personenbeschreibung die Verfolgung auf und stellt die Täter kurz vor der Stadtgrenze Spaden.

Schaden: etwa 1000 Euro

Das Trio hatte laut Polizei Drogen genommen. Ein Schnelltest zeigte Spuren von Kokain, Amphetaminen und Marihuana. Den Jugendlichen wurde Blut entnommen. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 1000 Euro.