Anzeige

Katasteramt braucht Fotos: Bremerhaven wird abgefilmt

In den kommenden zwei Wochen werden in der Stadt Autos mit Kamera auf dem Dach jeden Winkel abfahren und fotografieren. Die Firma Cyclomedia erstellt im Auftrag des Katasteramts 3D-Panoramaaufnahmen der Stadt. 

Fotos für interne Zwecke

Für interne Zwecke braucht das Katasteramt die Fotos, die von der Firma Cyclomedia von jeder Straße im Stadtgebiet gemacht werden. 500 Kilometer Straßennetz werden so festgehalten. „Die Fotos ermöglichen uns das Erfassen der Örtlichkeiten vom Arbeitsplatz aus“, sagt Marc Wittig vom Katasteramt. Die Behörde gibt dafür einen Betrag im niedrigen fünfstelligen Bereich aus eigenen Mitteln aus.

Widerspruch möglich

Datenschutzrechtlich gebe es keine Bedenken, Gesichter und Autokennzeichen würden unkenntlich gemacht. Hauseigentümer, die dennoch nicht wollen, dass ihr Haus fotografiert wird, können bei der Firma direkt Widerspruch einlegen. Dann werden die Häuser ebenfalls verpixelt.

Laura Bohlmann-Drammeh

zeige alle Beiträge

Nach dem Studium der Journalistik und der "Modern Indian Studies" in Bremen, Göttingen und Indien, hat Laura Bohlmann-Drammeh in Bremen volontiert. Jetzt unterstützt sie die Nordsee-Zeitung in der Stadtredaktion und freut sich, wieder in der alten Heimat zu sein. Aufgewachsen ist sie nämlich in Cuxhaven.