Kreis Rotenburg: Zoll holt fünf illegale Handwerker vom Bau

Für fünf Handwerker war nach einer Kontrolle von Zoll und Ordnungsamt im Landkreis Rotenburg Feierabend. Sie waren illegal auf der Baustelle.

Frage nach dem Mindestlohn

Acht Baustellen hatten die Beamten an einem Tag unangemeldet aufgesucht. Umgehend mussten die Handwerker ihre Arbeit unterbrechen und ihre Arbeitspapiere vorlegen. Darüber hinaus ging es zum Beispiel darum, ob Mindestlohn gezahlt wird, wie mit Überstunden umgegangen wird und ob die handwerks- und gewerberechtlichen Angaben des Betriebs korrekt sind.

Illegale Beschäftigung

Die Kontrollen fanden in ganz Niedersachsen statt. Im Landkreis Rotenburg ermittelten die Beamten fünf Personen, die keine Arbeits- oder Aufenthaltserlaubnis haben. Drei Männer erhielten noch am gleichen Tag eine Ausweisungsverfügung. Sie hatten nur ein Besuchervisum und durften somit in Deutschland keiner Beschäftigung nachgehen.