„Keine Auffälligkeiten“ bei der Deponie Grauer Wall

Können Schadstoffe über Sickerwasser aus der Deponie Grauer Wall im Grundwasser landen? Diese Frage wurde im Deponiebeirat von einem Experten verneint.

Keine Beeinträchtigung

Für das Grundwasser gibt es ein Überwachungsprogramm. Sämtliche Ergebnis würden zeigen, dass es keine Beeinflussung des Grundwassers durch die Deponie gibt, zeigt die Auswertung. Auch die Wasserqualität der Neuen Aue werde nicht beeinträchtigt. Die Neue Aue läuft an der Deponie entlang.

Gegenstimme aus Bürgerinitiative

Die Bürgerinitiative „Keine Erweiterung Grauer Wall“ (BIKEG) teilt die vorgestellte Einschätzung nicht.

Warum sie wieder am Deponiebeirat teilnimmt und wie es weiter geht, lest ihr am Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Ursel Kikker

Ursel Kikker

zeige alle Beiträge

Ursel Kikker hat bei der Nordsee-Zeitung volontiert. Danach wechselte sie zur Kreiszeitung Wesermarsch und absolvierte ein paar Jahre später ein Biologie-Studium an der Universität Oldenburg. Seit 1995 berichtet sie wieder aus Bremerhaven. Ihr Schwerpunkt sind Wissenschaftsthemen.