Kenteralarm in Bremerhaven: Kleiner Kutter nimmt Wasser

Kutter am Liegeplatz in Not: Weil offenbar die Lenzpumpe versagt hat, lag die „Kormoran“ im Neuen Hafen in Bremerhaven tiefer im Wasser. Freizeitskipper lösten Alarm aus.

Tauchpumpe durch Luke

Die Feuerwehr bekam das Problem am Anleger in der Lloyd Marina Bremerhaven schnell in den Griff.  Sie hängten eine Tauchpumpe in eine nicht verschlossene Luke an Deck des 1959 gebauten Schiffs. Weil keine Schmierstoffe ausgelaufen waren, konnten das Wasser außenbords gepumpt werden. Nach Angaben der Feuerwehr soll das Wasser unter Deck etwa 20 Zentimeter hoch  gestanden haben.

Die Feuerwehr hängten eine Tauchpumpe in eine nicht verschlossene Luke.
Die Feuerwehr hängten eine Tauchpumpe in eine nicht verschlossene Luke. Foto: Rabbel

Freizeitskipper holen Hilfe

Aufgefallen war anderen Skippern, dass das Schiff etwas tiefer als sonst im Hafenbecken lag. Daraufhin informierten sie erst die Mitarbeiter der Marina und dann die Feuerwehr. Der Schiffseigner aus dem Ruhrgebiet machte sich noch Donnerstagabend auf den Weg an die Küste.