Anzeige

Kind wird an Zebrastreifen in Leherheide angefahren und fährt davon

Eine 26-jährige Autofahrerin hat am Montagmorgen ein Kind an einem Zebrastreifen in Leherheide angefahren. Der Junge stieg wieder auf sein Rad und fuhr davon. 

Bus verdeckt Teile des Zebrastreifens

Die 26-jährige Autofahrerin war gegen 7.20 Uhr in der Hans-Böckler-Straße in Fahrtrichtung Süden unterwegs. Nach eigenen Angaben fuhr sie mit geringer Geschwindigkeit an den dortigen Zebrastreifen heran. Zu diesem Zeitpunkt habe dort in Gegenrichtung ein Bus an der Bushaltestelle gehalten, so die 26-Jährige. Der Bus habe Teile des Überweges verdeckt.

Autofahrerin rammt Rad in Leherheide

Plötzlich kam von links ein Kind auf einem Fahrrad auf den Zebrastreifen gefahren. Die Autofahrerin konnte ihren Wagen nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und erwischte das Vorderrad des Fahrrads. Nach den Angaben der Frau konnte das Kind sich abstützen und kam nicht zu Fall.

Kind steigt aufs Rad und fährt davon

Die Frau sei anschließend aus dem Auto gestiegen und habe das Kind gefragt, ob es sich verletzt habe. Das Kind sei dann wieder auf das Rad gestiegen und ohne weitere Reaktion davongefahren.

Kind soll zwischen 9 und 11 Jahren alt sein

Bei dem Kind soll es sich um einen Jungen im Alter zwischen neun und elf Jahren handeln, der komplett dunkel gekleidet gewesen sei. Das Rad war silbern lackiert. Zeugen des Unfalls und Hinweise zum Namen des Kindes werden von der Polizei unter 0471/9533164 entgegengenommen.

Philipp Overschmidt

Philipp Overschmidt

zeige alle Beiträge

Philipp Overschmidt, Jahrgang 1988, ist in Georgsmarienhütte (Landkreis Osnabrück) geboren und aufgewachsen. Er studierte Politikwissenschaften und Soziologie in Osnabrück. Nach seinem Volontariat bei der NORDSEE-ZEITUNG ist er seit 2017 Online-Redakteur für nord24.