„Kleines Eifersuchtsdrama“ in Bremerhaven endet mit Anzeige wegen Körperverletzung

Was mit einer freundlichen Begrüßung begann, endete mit einer Strafanzeige wegen Körperverletzung: In der Nacht zu Sonntag ist ein Streit zwischen jungen Leuten aus dem Ruder gelaufen. 

Streit an der Liebesinsel

Die Polizei Bremerhaven selbst spricht von einem „kleinen Eifersuchtsdrama“, das sich gegen 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen in der Nähe der sogenannten „Liebesinsel“, der Mole an der Geestemündung, abgespielt hat: Drei junge Frauen im Alter von 19, 22 und 29 Jahren fuhren mit ihrem Auto auf den Parkplatz an der Bussestraße und parkten neben einem anderen Wagen.

Eifersüchtige Freundin

In diesem Auto befanden sich ein junger Mann und dessen Freundin. Nach Polizeiangaben kannten die drei jungen Frauen den Mann und grüßten ihn freundlich durch die geöffneten Scheiben von Auto zu Auto. Das gefiel seiner Freundin offensichtlich überhaupt nicht, sodass es daraufhin zu einer Diskussion zwischen ihr und ihm kam.

Mann stellt Frauen

Die drei jungen Frauen suchten ihrerseits lieber das Weite und verließen den Parkplatz. Wenig später wurden sie einige Straßen weiter von dem Pärchen eingeholt. Bei nächster Gelegenheit stellte sich der Mann mit seinem Auto vor den Wagen der Freundinnen.

Üble Beleidigungen und Körperverletzung

Alle Beteiligten stiegen aus und es entbrannte ein heftiger Streit. Dabei blieb es laut Polizei nicht nur bei üblen Beleidigungen: Mindestens eine Person zog sich leichte Verletzungen zu. Daher leitete die Polizei ein Verfahren wegen Körperverletzung ein.