Lehe: Kinderwagen brennen in Hausflur – Bewohner können sich retten

In Bremerhaven-Lehe haben am frühen Freitagmorgen zwei Kinderwagen in einem Hausflur gebrannt. Die Beamten der Berufsfeuerwehr Bremerhaven konnten die Flammen in dem Wohnhaus in der Hafenstraße 137 schnell löschen.

Bewohner können sich retten

Der Alarm ging um 4.33 Uhr in der Rettungsleitstelle ein. Die 25 Bewohner des Hauses konnten sich selbst rechtzeitig in Sicherheit bringen. Sie wurden danach von einem Notarzt und sechs Mitarbeitern des Rettungsdienstes versorgt, weil es eine starke Rauchentwicklung gegeben hatte. Ein Mann und ein Kind kamen aufgrund von Vorerkrankungen und eingeatmeten Rauchgasen ins Krankenhaus.

Feuerwehr kann schnell löschen

Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Sie leitete Belüftungsmaßnahmen ein. So konnten die Anwohner nach Einsatzende wieder zurück in ihre Wohnungen.

Hafenstraße wird gesperrt

Während der Löscharbeiten musste die Hafenstraße komplett gesperrt werden. Um 5.20 Uhr war der Einsatz vorbei.

Die Polizei ermittelt

Die Feuerwehr setzte insgesamt 18 Beamte für die Brandbekämpfung ein. Die Polizei hat derweil die Ermittlungen übernommen.