Lehe: Wohnungsbrand entpuppt sich als Wasserschaden

Anwohner aus der Nelly-Sachs-Straße in Bremerhaven-Lehe haben am Mittwochabend der Feuerwehr einen Wohnhausbrand gemeldet. Die Feuerwehr rückte gegen 18.30 Uhr aus und gab kurz darauf Entwarnung. 

Keine Flammen

Die Beamten betraten das Mehrfamilienhaus mit Atemschutz. Aber anstatt auf Flammen trafen die Feuerwehrleute auf einen Wasserschaden.

Entlüftung geht schief

Ein Mann wollte einen gluckernden Heizkörper entlüften. Der Familienvater drehte dazu aber nicht an der kleinen Entlüftungsschraube, sondern schraubte gleich das ganze Ventil ab. Durch den hohen Druck trat heißes Wasser in größerer Menge aus und verdampfte.

Kein Schaden

Eine Fachfirma musste kurzfristig den Wärmezufluss abschalten. Der Heizkörper wurde repariert. Schaden war nicht entstanden. Dem 39-jährigen Amateur wurde die richtige Handlungsweise erklärt.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.