Mann (21) schlägt in Surheide wild um sich

Für Aufregung sorgte ein 21 Jahre alter Mann in der Nacht zum Sonntag auf dem Ortsteilfest in Surheide. Nach Zeugenaussagen soll er grundlos andere Besucher geschlagen und verletzt haben. Er wurde festgenommen und leistete dabei erheblichen Widerstand.

Täter läuft in die Menschenmenge

Nach den ersten Ermittlungen der Polizei soll der 21-Jährige gegen 1.40 Uhr plötzlich durchgedreht sein. Er lief in die Menschenmenge und habe wahllos um sich geschlagen.

Mann bekommt von einem Unbekannten Hilfe

Dabei wurden nach Angaben der Polizei Besucher des Festes verletzt. Passanten wollten den Täter festzuhalten, doch er bekam offenbar Hilfe von einem anderen Mann.

Versteck im Gebüsch

In dem Durcheinander und Gerangel gelang dem 21-Jährigen zunächst die Flucht. Als die alarmierte Polizei eintraf, tauchte auch der junge Mann plötzlich wieder auf. Als er festgenommen werden sollte, versuchte er sich in einem Gebüsch zu verstecken.

Beleidigungen und Bedrohungen

Nur mit großen Mühen gelang es den Polizisten, den Tatverdächtigen festzunehmen. Dabei kam es zu Beleidigungen und Bedrohungen gegen die Beamten.

Ab ins Polizeigewahrsam

Der alkoholisierte Beschuldigte wurde ins Polizeigewahrsam gebracht und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zeugen und weitere Geschädigte sollen sich bei der Polizei unter 0471/9533321 melden.