Mann (75) fährt in Schlangenlinien durch Bremerhaven und wird gestoppt

Ein 75 Jahre alter Mann hat in Bremerhaven beinahe mehrere Verkehrsunfälle gebaut. Er fiel am Sonnabendnachmittag gegen 15 Uhr wegen seiner unsicheren Fahrweise auf und musste von der Polizei gestoppt werden.

In Schlangenlinien

Der Mann fuhr in der Straße An der Mühle in Schlangenlinien, geriet immer wieder auf den Mittelstreifen und ignorierte auch eine rote Ampel an der Kreuzung mit der Schillerstraße.

Autofahrer müssen bremsen

Andere Autofahrer hatten Mühe, dem Senior auszuweichen und rechtzeitig zu bremsen. Der 75-Jährige fiel danach auch in der Schiffdorfer Chaussee, der Carsten-Lücken-Straße und der Poristraße auf.

75-Jähriger bestreitet Vorwürfe

Zeugen informierten die Polizei. Die Beamten konnten den Fahrer schließlich stoppen. Der zeigte wenig Verständnis für die nun folgende Kontrolle, bestritt die Vorwürfe und flüchtete sich in Ausreden.

Polizei bringt den Mann nach Hause

Die Polizei zeigte klare Kante. Sie untersagte dem Mann die Weiterfahrt. Die Beamten brachten den Mann nach Hause.

Strafanzeige folgt

Nun muss der 75-Jährige mit einer Strafanzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge körperlicher Mängel rechnen. Wer durch die Fahrverweise des 75-Jährigen gefährdet wurde, sollte sich umgehend bei der Polizei unter Telefon 0471/9533142 als Zeuge melden.