Marineschulschiff „Gorch Fock“ wieder im Wasser

Das Ausdocken des Marineschulschiffs „Gorch Fock“ konnte am Freitag gestartet werden. Die Bredo-Werft flutete das Dock, in dem der Traditionssegler fast dreieinhalb Jahre während seiner komplizierten und von einer Kostenexplosion überschatteten Sanierung gelegen hatte.

Ohne Masten und Aufbauten

Zu Wasser gelassen wurde der sanierte und mit einer Schutzfarbe gestrichene Rumpf ohne Masten und Aufbauten. Über den Fortgang der Arbeiten muss die Marine entscheiden. (dpa)

Das Ausdocken im Video:

Fotos vom Ausdocken:

Das Medieninteresse beim Ausdocken der "Gorch Fock" ist groß. Foto: Rabbel
Das Trockendock bei Bredo wird geflutet. Foto: Rabbel
Noch fehlt ein bisschen Wasser unter der "Gorch Fock". Foto: Rabbel
Die "Gorch Fock" als Fotomotiv. Foto: Rabbel
Viele Medienvertreter verfolgen das Ausdocken der "Gorch Fock". Foto: Rabbel
Die "Gorch Fock" hat wieder Wasser unterm Kiel. Foto: Rabbel
Die "Gorch Fock" liegt noch gesichert im Dock. Foto: Rabbel