Maschinen aus Bremerhaven weltweit gefragt

Bremerhaven. Symex-Maschinen sind weltweit gefragt. Seit seiner Gründung 1997 wächst das Unternehmen stetig. Symex hat sich auf den Bau von speziellen Mischanlagen für die kosmetische, pharmazeutische und chemische Industrie spezialisiert. „Wir liefern maßgeschneiderte Anlagen“, betont Sven Haushahn. Gemeinsam mit Ulf Sieckmann leitet er seit dem 1. Januar als Geschäftsführer die Geschicke des Unternehmens.

20 Anlagen werden pro Jahr montiert

Symex in Bremerhaven
Mit Mischanlagen für die Kosmetik-, Pharma- und Chemieindustrie hat sich Symex weltweit einen Namen gemacht. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 104 Mitarbeiter. Foto Rabbel Rabbel

Insgesamt werden in der Montagehalle jährlich „rund 20 Anlagen montiert“, berichtet Haushahn. „Wir entwickeln die Maschinen maßgeschneidert. Komplett auf die Anforderungen abgestimmt.“ Die Herstellung einzelner Bauteile werde von Spezialisten übernommen. Zusammengebaut werden in Bremerhaven Mischmaschinen von ganz klein bis ganz groß – von vier Liter Fassungsvermögen bis 19 000 Liter.

Bau einer Anlage dauert neun Monate

Etwa neun Monate dauert die Montage einer Anlage.  Die Kosten für eine maßgeschneiderte Mischanlage beläuft sich – je nach Ausstattung – bei einem Nutzvolumen zwischen 600 und 4000 Litern zwischen 500 000 und 1 Million Euro. Zu den Kunden gehören Hersteller wie Estée Lauder, Henkel, Chanel, Schwarzkopf sowie Johnson & Johnson.