„Miss Handwerk“: Ihr könnt für diese Bremerhavenerin abstimmen

Eine Bremerhavenerin kann „Miss Handwerk“ werden: Wenn ihr genug Leute ihre Stimmen geben. Aktuell liegt sie auf Platz drei, deshalb braucht Friseurin Manuela Pickruhn noch Zuspruch: Die 44-Jährige ist im Finale um den Titel.

Medienrummel

Seit die nord24 und die NORDSEE-ZEITUNG berichtet hatte, ist die Bremerhavenerin im Gespräch: Die Bild-Zeitung griff das Thema auf und für den 21. Januar hat sich ein RTL-Filmteam angekündigt, um über die erste Frau aus der Seestadt zu berichten, die den seit 2009 von Deutschen Handwerksblatt ausgelobten Titel „Miss Handwerk“ an die Nordseeküste holen will.

Bis 6. März abstimmen

Die Online-Abstimmung läuft bis zum 6. März. Das Ergebnis macht ein Drittel der Gesamtbewertung aus. Jeder Internetnutzer kann pro Minute eine Stimme für seinen Kandidaten abgeben. Das bedeutet, dass man häufiger abstimmen muss, damit die Kandidatin eine faire Chance hat. Ein weiteres Drittel wiegt die Jury-Wertung und ein letztes das Publikum – das Finale findet am 13. März auf der Internationalen Handwerksmesse in München statt.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.