Nazi-Banner in Bremerhaven und umzu: Experte warnt

Nachdem in Bremerhaven und Umland Banner unter anderem mit der Parole „Nazi-Kiez“ gesichtet wurden, warnt ein Experte aus Bremen: Auch wenn die Plakate dilettantisch wirken, könne es sich um eine bewusste Aktion aus der rechten Szene handeln. 

Mehrere Banner entdeckt

Autofahrer entdeckten „Nazi-Kiez-Banner“ in der Nähe der Hafentunnelbaustelle. Die Polizei entfernte das Plakat umgehend, wie ein Polizei-Sprecher bestätigte. Leser berichteten daraufhin von weiteren Plakaten, unter anderen im Fischereihafen und in Nesse.

Aktionsform der rechten Szene

Dass diese von Rechts kommende Aktion nicht unterschätzt werden dürfte, darauf weist Josef Borchardt hin. Borchardt ist bei der Bremer Beratungsstelle „soliport“ aktiv, die das Dokumentations- und Meldeportal „keine-randnotiz.de“ zu rechter Gewalt in Bremerhaven und Bremen betreibt. Die Banner seien eine niederschwellige Aktionsform, die viel in der rechten Szene genutzt werde.

Angsträume und Grenzen

Auch die Aufschrift „Nazi-Kiez“ sei in der rechten Szene bekannt, unter anderem tauche der Schriftzug immer wieder in Teilen Dortmunds auf, in denen Rechtsradikale sehr aktiv seien. Die rechte Szene schaffe so Angsträume und teste ihre Grenzen aus, erläutert Borchardt. Er betont, dass es wichtig sei, dass die Polizei gegen solche Aktionen vorgehe.

Jens Gehrke

Jens Gehrke

zeige alle Beiträge

Jens Gehrke ist in Bremerhaven geboren, arbeitet als Redakteur bei der NORDSEE-ZEITUNG und gehört seit 2016 dem nord24.de-Team an. Er hat Kulturwissenschaften und BWL in Lüneburg und Madrid studiert, danach volontierte er bei der NORDSEE-ZEITUNG. Die Schwerpunkte der Berichterstattung liegen in den Gemeinden Hagen im Bremischen und Beverstedt.