Neue Brücke hat schon Mängel: Ursachensuche in Bremerhaven

Noch nicht für den Verkehr freigegeben und schon ein Sanierungsfall: die neue Lunebrücke in Bremerhaven.

Brücke in Bremerhaven seit 2016 fertig

Die Stahlbetonbrücke wurde bereits 2016 fertiggestellt. Danach mussten noch eine weitere Brücke sowie die Umgehungsstraße für die Gewerbegebiete Luneplate und Luneort gebaut werden. Seit September ist alles fertig – nur freigegeben wurde die Piste bisher noch nicht.

Dehnungsfuge zu schmal

Der Grund: Auf der Südseite der Brücke an der Straße Am Luneort ist im Fahrbahnübergang von der Dehnungsfuge nicht mehr viel übrig. Und weil sich der Stahlbeton bei höheren Temperaturen nicht ausdehnen konnte, suchte sich die Kraft ihren Weg und drückte so stark am anderen Ende auf eines der festen Brückenlager, dass sich dort im Beton Risse bildeten.

Schuldiger für Mängel noch nicht benannt

„Wir sind noch dabei zu ergründen, wo die genaue Ursache liegt“, räumt auf Anfrage Thorsten Gens ein, der Bereichsleiter Infrastruktur bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft BIS. Da das Bauwerk nicht mängelfrei ist, müsse natürlich nachgebessert werden. Ende Mai solle das Problem aber aus der Welt geschaffen sein. Wer für die Sanierungskosten aufkommt, diese Frage bleibt im Moment unbeantwortet.