Neue Heizanlagen: Welche Systeme gibt es in Bremerhaven?

Eine neue Heizung ist eine Investition für Jahrzehnte. Die Gründe dafür können vielfältig sein: Neubau, eine defekte Altheizung oder bei Gasheizungen Probleme bei der Umrüstung auf das neue H-Gas. Öl, Erdgas und Fernwärme sind die Systeme, die in Bremerhaven infrage kommen.

Experten wollen weg vom Öl

Für Erdgas oder Fernwärme plädiert die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen, Energiekonsens. „Eine Ölheizung würde ich nicht mehr empfehlen, denn langfristig wollen wir ja weg vom Öl“, sagt Heinfried Becker, Projektmanager von „Bremerhavener Modernisieren“ und der Heizungsvisite. „Wer in Gegenden wohnt, die mit Fernwärme versorgt werden, sollte sich die Kosten ansehen und sich gegebenenfalls dafür entscheiden. Ansonsten ist Erdgas die richtige Wahl“, sagt er.

Fernwärme als gute Option

Das schätzt auch Alexander Jewtuschenko, Sprecher des Energieversorgers SWB, so ein. Er sieht in der Fernwärme eine gute Option. „Sie entsteht in der Seestadt im Müllheizkraftwerk (MHKW) der Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft BEG und in zwei Nahwärmegebieten durch Blockheizkraftwerke der SWB. Fernwärme wird unseren Privatkunden als Heizwärme und zur Warmwasserbereitung zur Verfügung gestellt“, erläutert er.

Wie Fernwärme im eigenen Haus genutzt werden kann, lest Ihr am Sonntag, 14. April 2019, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.