Neue Parkautomaten in der „Alten Bürger“ aufgebaut

Die Stadt Bremerhaven hat in der „Alten Bürger“ Parkautomaten aufstellen lassen. Auch an anderen Stellen in der Stadt soll das Parken bald gebührenpflichtig sein.

Politischer Beschluss

Beschlossen war das schon länger. Die neue Parkgebührenordnung trat bereits im Mai 2017 in Kraft – Stück für Stück werde sie nun an verschiedenen Stellen in der Stadt umgesetzt, erklärt Thomas Herbrig vom Bürger- und Ordnungsamt.

Mehr Einnahmen

Neben der Bürgermeister-Smidt-Straße betreffe dies unter anderem den Konrad-Adenauer-Platz und die Schillerstraße in Geestemünde sowie den Elbinger Platz. Die Koalition aus SPD und CDU hatte den Beschluss zur „Gesamtparkraumbewirtschaftung“ getroffen, um die Einnahmen der Stadt zu verbessern.

Datum fraglich

Anwohner hatten sich in den sozialen Netzwerken über die Errichtung der Automaten gewundert. Wann sie aktiv sein werden, war am Freitagmittag nicht zu erfahren, da die zuständige Städtische Parkgesellschaft (Stäpark) nicht zu erreichen war.

Zone 3

Laut der Gebührenordnung liegt die „Alte Bürger“ in der „Zone 3“. Es dürfte demnach eine Gebühr von 0,50 Euro für die ersten 50 Minuten anfallen. Für jede weiteren angefangenen 10 Minuten eine Gebühr von 0,10 Euro. Für das Kurzzeitparken mit einer Höchstdauer von 20 Minuten beträgt die Gebühr 0,10 Euro, für ein Tagesticket 3,50 Euro. Grundsätzlich besteht bei der Stadt auch die Möglichkeit, Anwohnerparkausweise zu beantragen.

Avatar

Peter Gassner

zeige alle Beiträge

Peter Gassner, geboren am Niederrhein, volontierte nach seinem Studium der Geschichte und Politik im mittelhessischen Marburg bei der dort ansässigen Oberhessischen Presse. Nach Zwischenstation beim General-Anzeiger in Bonn wurde er nun an die Nordsee-Küste gespült. Besonderes Interesse an Sport aller Art.