Neue Stege für Bremerhaven kommen nachts

Die neue Steganlage im Neuen Hafen in Bremerhaven soll Anfang Oktober eingebaut werden – nach einigen Verzögerungen.

Auftrag spät bekommen

Die ausführende Firma hatte den Auftrag übernommen, weil die Unternehmen, die nach der vorgeschriebenen Ausschreibung auf den ersten Plätzen landeten, nicht liefern konnten. Deswegen entstand nach dem Abriss im April eine lange Flaute – und das Becken blieb, bis auf ein kleines Provisorium zum Anlegen einiger Boote, leer.

Fertig gebaut

Im Sommer hat das Bau–Unternehmen die mächtigen blauen Stahldalben, also die Pfosten, in den Hafenboden gerammt. Nun sind fast alle Betonplatten fertig gebaut, aber es fehlen noch Transportgenehmigungen. Die schweren Platten können nur nachts geliefert werden.

Zwei Wochen später

Die ersten sechs Pontons sollen kommenden Freitag verladen werden und am ersten Montag im Oktober in der Seestadt eintreffen. Die restlichen sechs Pontons folgen zwei Wochen später.

Was die neue Steganlage kostet, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Maike Wessolowski

Maike Wessolowski

zeige alle Beiträge

In Remscheid, der "Seestadt auf dem Berge", aufgewachsen. Nach beruflicher und privater Wanderschaft durch Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Hessen hat sie in der Seestadt Bremerhaven festgemacht. Dort, wo schon der Opa am liebsten Schiffe geguckt hat, will sie Menschen und ihre spannende Geschichten entdecken.