Neues Wohnquartier in Lehe: Verwildertes Grundstück gerodet

Am Leher Tor in Bremerhaven entsteht ein neues Wohnquartier. Rund 25 Millionen Euro investiert die Weser Wohnbau in Wohnhäuser direkt an der Geeste. Um mit der Pfahlgründung loszulegen, fehlt nur noch die Baugenehmigung der Stadt. Jetzt wurde die Fläche am Geesthellerdamm gerodet.

Drei Baugenehmigungen

Es gehe um drei Genehmigungen für die drei geplanten Haustypen, erklärt Heinrich Bade vom Bauordnungsamt. „Wir sind mit der Abstimmung in den letzten Zügen.“ Die Weser Wohnbau hatte das städtische Grundstück 2017 gekauft und plant in innerstädtischer 1-A-Lage fünf Wohnhäuser direkt am Wasser, einen Komplex mit Atelierwohnungen zur Straße hin und einen siebengeschossigen Eckbau.

90 Wohnungen

Außerdem sieht das Freiraum-Konzept Wege zwischen Hafenstraße und Geeste und begrünte Parkflächen vor. Etwa 90 Wohnungen sollen bis Ende des Jahres entstehen. Abgesehen von Eigentumswohnungen sollen auch Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen zu mieten sein.