„Omas gegen Rechts“ gibt’s auch in Bremerhaven und umzu

Auch in Bremerhaven und umzu formieren sich die „Omas gegen Rechts“. Doch nicht nur Frauen mit Enkelkindern engagieren sich in der Gruppe.

2018 gegründet

Die Formation vereint auch Opas, Studenten, Schüler. Was für sie zählt: „Wir“ sind viele und kämpfen gemeinsam gegen Rechts. Andrea Türk hat 2018 die Initiative „Omas gegen Rechts“ in Bremerhaven gegründet.

Egal welche Partei

Sie engagiert sich gemeinsam mit 50 weiteren Aktiven, die sich engagieren. Das sind nicht nur Omas, sondern auch Opas. „Jeder ist willkommen, mit uns gegen Rechts zu kämpfen.“ Egal welche Partei dieser Mensch gut fände, egal welchen Bildungsstand er habe, egal wie alt er sei. Alles spiele keine Rolle: Nur der Kampf gegen den internationalen Rechtsruck. „Wir sehen uns als überparteiliche Initiative“, sagt Türk.

Das nächste Treffen

Regelmäßig beteiligen sie sich die „Omas gegen Rechts“ an Demonstrationen. Auch bei „Fridays for Future“-Streiks war die Gruppe dabei. Das nächste Treffen der „Omas gegen Rechts“ ist für Montag, 5. August, ab 17 Uhr geplant. Die Gruppe trifft sich in der Quartiersmeisterei in der Alten Bürger.

Die „Omas gegen Rechts“ singen: