Parklampen zerstört – Stadt kann Ersatz nicht bezahlen

Vier große und eine kleine Leuchte im Leher Stadtpark sind zerstört worden. Ein Ersatz würde rund zwölf- bis vierzehntausend Euro Kosten. „Das Geld haben wir nicht“, sagt Gartenbauamtsleiter Leroy Czichy. Er ist stinkwütend, welches Schindluder mit öffentlichen Geldern getrieben wird.

Reparatur kostet Steuergelder

„Das sind unser aller Steuergelder, die wir für Reparatur oder Ersatz aufbringen müssen“, schimpft Czichy. „Geld, dass wir sinnvoller fürs Allgemeinwohl ausgeben könnten, wenn wir es hätten.“ Vor vier Jahren erst hatte die Stadt im Leher Park 24 neue, energiesparende Lampen installiert.

Park wurde erst 2012 mit Städtebauförderung aufgewertet

Damals finanzierte das Gartenbauamt die Leuchten noch aus dem Budget für die Umgestaltung des Parks. Rund 370000 Euro  kostete die Aufwertung der Naherholungsoase 2012.  Möglich machten es Bundesmittel für die Städtebauförderung, das Programm Stadtumbau-West.

Lampen sind jetzt verhüllt worden

Inzwischen hat das Amt die fünf demolierten Leuchten mit Plastik umhüllt, zum Schutz vor Scherben, aber auch um die Elektronik vor Nässe zu bewahren. Die Folie um eine niedrige Pollerlampe haben Unbekannte inzwischen auch schon wieder runter gerissen. Czichy appelliert an die Aufmerksamkeit der Bürger: „Wenn Anwohner etwas Auffälliges bemerken, bitte nicht den Helden spielen, aber schnell die 110 anrufen.“