Anzeige

Phänomenta besteht seit 20 Jahren

Die Phänomenta im Fischereihafen besteht seit 20 Jahren. Rund 16 000 Gäste besuchen die Experimentierausstellung in jedem Jahr.

Naturwissenschaft spielerisch vermitteln

Naturwissenschaft einfach darstellen, spielerisch vermitteln und dabei dann auch noch die Neugierde wecken: Das ist das Ziel der Phänomenta, die 1994 von Ralf Seidel und seinem Lehrerkollegen Fredi Stegmann gegründet worden ist.  Seit 2003 wurden die Räume an der Hoebelstraße 24 im Fischereihafen immer wieder umgestaltet. Gezeigt werden auf einer Fläche von 400 Quadratmetern rund 80 Versuche, die von den Besuchern an 360 Tagen im Jahr ausprobiert werden können.

Mitmach-Aktionen in der Phänomenta

Physik und Chemie sowie Biologie sind die Themenfelder, zu denen es die unterschiedlichsten Versuche in der Phänomenta gibt. Regelmäßig bietet der Verein Mitmach-Aktionen an. Hergestellt werden dann zum Beispiel Fruchtgummi, Duschgel oder hautfreundliche Knete.
Zielgruppe sind in erster Linie Kinder und Jugendliche.