Anzeige

Polizei befreit Entenfamilie in Geestemünde aus Notlage

Polizisten aus Bremerhaven haben am Samstag eine neunköpfige Entenfamilie gerettet. Die Entenmama und ihre acht Küken waren in einem Hinterhof eingesperrt. Das fiel einer Anwohnerin aus der Buchtstraße auf. 

Enten im Hinterhof

Gegen 8.45 Uhr ging der „Notruf“ bei der Polizei ein, weil die Anwohner nicht wussten, wie sie mit dem tierischen Nachbarn umgehen sollten, die in dem komplett eingezäunten Hinterhof festsaßen.

Polizist „überredet“ Entenmama

Dafür wusste die Streifenwagenbesatzung Rat. Zwar blieben die etlichen Einfangversuche erfolglos, letztendlich gelang es einem Polizisten jedoch, die Entenmama zu überreden: Sie watschelte in den polizeieigenen Katzenkorb. Ihre Küken wurden in einem großen Plastikkorb transportiert.

Fahrt zum Bürgerpark

Damit nicht genug: Die Beamten brachten die Entenfamilie zum Bürgerpark, wo sie auf einer Wiese in die Freiheit entlassen wurde. Bis auf dreckige Hosen und schmutzige Hände entstanden keine Unannehmlichkeiten, so heißt es weiter im Bericht.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.