Polizei ermittelt nach Unfallflucht auf der A27 bei Bremerhaven

Eine 27-jährige Autofahrerin aus Cuxhaven ist am Donnerstagmorgen auf der A27 in Höhe der Anschlussstelle Wulsdorf bei einem Unfall verletzt worden. Die Polizei ermittelt.

Plötzlich ausgeschert

Die Cuxhavenerin fuhr nach Angaben der Polizei gegen 8 Uhr mit einem Toyota Yaris auf der A27 auf der linken Spur in Richtung Bremen. In Höhe der Anschlussstelle Wulsdorf scherte plötzlich und ohne auf den Verkehr zu achten ein weißer Kleintransporter auf ihre Spur aus.

Kontrolle verloren

Die 27-Jährige wich nach links aus und stieß gegen die mittlere Leitplanke auf der Autobahn, so die Polizei. Die Frau verlor die Kontrolle über ihren Wagen. Das Auto schleuderte über die gesamte Fahrbahn und stieß schließlich entgegengesetzt der Fahrtrichtung gegen die rechte Leitplanke. Auf dem Standstreifen blieb der Wagen stehen. Die Autofahrerin wurde leicht verletzt. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Aufmerksame Zeugen

Die Unfallverursacherin setzte ihre Fahrt fort, ohne zu kümmern. Doch der Polizei liegen nach eigenen Angaben hilfreiche Hinweise aufmerksamer Zeugen zu der Verursacherin vor. Die Ermittlungen dauern an.