Randale in Bremerhaven: Polizei nimmt betrunkene Frau in Gewahrsam

Die Polizei in Bremerhaven hat eine 40-jährige Frau festgenommen, die in der Nacht zu Sonntag mehrfach aufgefallen war. Zuerst randalierte sie in einer Gaststätte in der Schleusenstraße. 

Hausverbot

Der Gastwirt einer Kneipe in der Schleusenstraße alarmierte die Polizei, weil die Betrunkene trotz Hausverbot das Geschäft nicht verlassen wollte. Ganz im Gegenteil: Sie schloss sich in der Toilette ein.

Autofahren

Hier kam es zu Sachbeschädigungen. Als die Polizei die 40-Jährige mit Nachdruck zum Verlassen des Örtchens aufforderte, öffnete sie die Tür und verließ die Gaststätte. Sie wollte nun mit ihrem Auto nach Hause fahren.

Damenbinden am Auto

Das verhinderten die Beamten noch gerade, indem sie die Autoschlüssel sicherstellten. Die Ruhe hielt nicht lang. Kurz darauf musste die Polizei wieder in die Schleusenstraße fahren. Die betrunkene Dame hatte Teile einer Baustellenabsperrung auf das Dach ihres Autos gelegt. Zusätzlich beklebte sie die Scheiben mit Damenbinden.

Gewahrsam

Sie erhielt einen Platzverweis. Sie zog zwar davon, aber die Beamten hatten ein waches Auge auf die 40-Jährige. Wie zu erwarten trafen sie sie kurze Zeit später. Dieses Mal in der Pestalozzistraße. Die aggressive Frau gebärdete sich auf dem Gehweg. Nun wurde sie in Gewahrsam genommen.

Lili Maffiotte

Lili Maffiotte

zeige alle Beiträge

Lili Maffiotte, Spanierin mit kompliziertem Namen, aber ohne Spanischkenntnisse, geboren und aufgewachsen in Norddeutschland. Seit 23 Jahren bei der NORDSEE-ZEITUNG - als gelernte Fotografin von der Bildredaktion über ein Volontariat in die Lokalredaktion mit Zwischenstationen in der Sportredaktion. Seit Oktober 2015 in der Online-Redaktion für die Social-Media-Kanäle zuständig.