Reaktion auf Hospiz-Pläne in Bremerhaven und Geestland

In Bremerhaven und Geestland soll jeweils ein neues Hospiz entstehen. Ob es einen Bedarf für beide Hospize gibt, können die zuständigen Krankenkassen schwer feststellen.

Gesellschaft verändert sich

Die AOK Bremen/Bremerhaven sagt, dass die Gesellschaft ständig im Wandel sei. Wurden früher Angehörige zu Hause gepflegt, seien heute vermehrt Hospizdienste im Einsatz, so ein Sprecher.

Vereine wollen zwei Hospize

Der eigentliche Bedarf an Hospizplätzen kann er deswegen schwer festmachen. Die Hospizvereine in Bremerhaven und Geestland hingegen meinen: Zwei Hospize werden in der Region gebraucht. Jahrelange haben sie sich für den Bau eines einzigen Hospizes engagiert.

Wie verpflichtend ein „Letter of Intent“, wie ihn der Investor mit dem Magistrat in Bremerhaven und der Stadt Geestland unterschrieben hat, wirklich ist, lest ihr Donnerstag in der NORDSEE-ZEITUNG.