Rohr geplatzt: Keller in Lehe steht unter Wasser

Durch einen Wasserrohrbruch kam es in einem leer stehenden Einfamilienhaus in der Frenssenstraße in Bremerhaven-Lehe zu einem erheblichen Schaden. Eine Anwohnerin hörte am Donnerstagabend lautes Wasserrauschen und benachrichtigte die Polizei.

Großer Schaden

Als die Beamten durch die Fenster schauten, konnten sie mehrere Zentimeter hochstehendes Wasser auf dem Fußboden sehen. Im Haus zeigte sich dann das ganze Ausmaß des Schadens. Der Keller stand nach Polizeiangaben schon etwa einen Meter tief unter Wasser.

Feuerwehr pumpt Wasser ab

Ursache war ein geplatztes Rohr im Dachgeschoss. Der Energieversorger musste die Wasser- und Stromzufuhr abstellen. Die Feuerwehr pumpte das Wasser ab.