Schallplatten-Kult: Fünf Freunde laden Vinyl-Fans zum Klugschnacken ein

Vorsichtig nimmt der Bremerhavener Norbert Frey eine Schallplatte aus ihrer Hülle. Seine abgespreizten Finger berühren nur den Rand. „Nicht auf die Rillen fassen“, sagt er mahnend, während er die Vinylscheibe auf den Plattenspieler legt. „Schließlich war die gerade in der Waschmaschine.“ Waschmaschine? So mit Wasser, Persil und Schleudergang? Natürlich nicht – das Gerät, mit dem der 66-Jährige seine Platten reinigt, sieht fast aus wie ein Plattenspieler.

Großes Treffen für Schallplatten-Fans

Wer seine Lieblings-LP auch einmal abgespült haben möchte, kann am Sonnabend, 28. Oktober, in die Weserstraße 58 nach Bremerhaven kommen. Denn dort laden fünf Schallplatten-Fans – unter ihnen Norbert Frey – zwischen 10 und 16 Uhr zu einem Treffen für Vinyl-Freunde ein. Auf dem Programm stehen Musikhören, Klugschnacken, Kaufen. Wer einen Kaffeebecher mitbringt, erhält außerdem eine kostenlose Füllung. Die Gratis-Reinigung der eigenen Lieblingsplatte gehört auch dazu.

Wie werden Schallplatten gewaschen?

Niemand muss dabei Angst um seine LP oder Single haben: Norbert Frey hat schon einen Großteil seiner 1200 Platten mit dem Vinylmaster wieder auf Hochglanz gebracht. Fünf Minuten pro Stück – länger dauere es nicht, sagt er. Zuerst wischt er die Oberfläche mit einem feuchten Mikrofasertuch ab. Danach bewegt sich der erste Arm der Maschine über die Scheibe. Über eine Bürste wird eine spezielle Flüssigkeit in die Rillen regelrecht einmassiert. Anschließend ist Arm Nummer zwei an der Reihe. Wie ein kleiner Staubsauer befreit er das Vinyl wieder von der Feuchtigkeit. Zurück bleibt eine glänzende, schwarze Fläche.

Der Kult ist zurück

Seit den 1970ern ist Heizungsbauer Frey ein Fan der schwarzen Scheiben. Klar, auch bei ihnen seien die Platten zwischenzeitlich in den Keller gewandert, als die CDs auf den Markt gekommen sind, räumt Ehefrau Ursula Frey ein. Doch das Revival der Platte sei auch an ihnen nicht vorbei gegangen. „Vinyl ist wieder in, das ist irgendwie Kult“, meint die 63-Jährige. Vor etwa zwölf Jahren hätten sie die Platten wieder zurück ins Wohnzimmer geholt. Mit dieser Einstellung ist das Paar nicht allein. Gemeinsam mit vier Freunden trifft sich Norbert Frey regelmäßig zu einer Art Platten-Stammtisch. „Statt zum Frühschoppen treffen wir uns einmal im Monat sonntags um zehn Uhr“, erzählt Frey. Das gehe immer reihum. Darüber hinaus finde an jedem anderen Sonntag bei den Freys zu Hause ein offenes Frühstück für die Plattenfreunde statt. Dann werde Musik gehört, gefachsimpelt und sich ausgetauscht. „Manchmal halten wir auch eine Gedenkminute ab“, sagt Frey schmunzelnd. „Nämlich dann, wenn wieder einer unserer Helden gestorben ist – wie Joe Cocker vor drei Jahren.“

Verkauf in der Weserstraße

Unter dem Motto „Hifi Vintage Vinyl“ laden fünf Vinyl-Freunde am Sonnabend, 28. Oktober, von 10 bis 16 Uhr in die Weserstraße 58 in Bremerhaven ein. Auf dem Programm stehen Musikhören, Fachsimpeln und das Treffen von Gleichgesinnten. Es werden zudem gebrauchte Hifigeräte, Zubehör und Platten verkauft. Auch die Schallplatten-Waschmaschine ist vor Ort – die Reinigung einer Platte ist gratis. Info: Tel. 0471/ 962630.