Schüler beschweren sich über schweres Mathe-Abi

Unangemessen, schwer lösbar, nicht schülergerecht: Das diesjährige Mathematik-Abitur steht wegen möglicherweise zu hoher Anforderungen in der Kritik.

Online-Petitionen

„Wenn sich viele Schüler wehren, muss das überprüft werden“, sagte der Vorsitzende des Philologenverbandes Niedersachsen, Horst Audritz. Schüler aus Niedersachsen, Bremen und weiteren Bundesländern hatten sich über den Schwierigkeitsgrad der Aufgaben beschwert und mit Online-Petitionen an ihre Kultusministerien gewandt.

Überprüfungen angekündigt

Der Petition in Niedersachsen schlossen sich mehr als 11.000 Unterstützer an. In Bremen waren es fast 3000. Überprüfungen durch die Bildungsressorts in Niedersachsen und Bremen sind angekündigt.

Wie sind die Noten?

Bis es Klarheit über ihre Ergebnisse gibt, müssen sich Niedersachsens Abiturienten aber noch mindestens bis Juni gedulden. „Wir brauchen zunächst objektive und vergleichbare Ergebnisse“, sagte Kultusminister Grant Hendrik Tonne (SPD). Sollte sich herausstellen, dass sich die Prüfungsergebnisse signifikant von Vornoten der Schüler unterschieden, würden weitere Schritte unternommen. (lni)

Was die Schulleiter in Bremerhaven und dem Cuxland zu den Mathe-Aufgaben sagen, lest ihr am Dienstag in der NORDSEE-ZEITUNG.